Ursachen erkennen und mit Medikamenten den Nagelpilz bekämpfen

Immer wieder kommt es vor, dass man sich nach einem Besuch im Schwimmbad oder im Fitnessstudio einen Pilz eingefangen hat. Das ist meist lästig, denn neben einem nervigen Jucken und den unhübschen Hautveränderungen, wird oftmals die Heilung zu einem größeren und langwierigen Problem. Die meisten Pilze sind sehr aggressiv und hartnäckig, das heißt man hat Schwierigkeiten diese Krankheit wieder loszuwerden. Auf unserer Seite wollen wir aber nicht allgemein über Pilze berichten sondern spezialisieren uns vollständig auf den Nagelpilz. Dieser befällt, wie der Name schon sagt, unsere Nägel und vorallem unsere Zehennägel, da sich diese in einer eher warmen und feuchten Umgebung befinden. Dort fühlt sich der Nagelpilz sehr wohl und breitet sich schnell aus.

Erkennen kann man den Nagelpilz vorallem an der Veränderung der Nägel. Diese verlieren ihren Glanz, verfärben sich gelblich, bekommen braune Flecken oder werden dicker. Diese Symptome lassen sich deshalb auch von Laien deuten, trotzdem sollte man zur Vorsorge einen Arzt besuchen, da dieser eine ausreichende Bildung besitzt, um die genaue Diagnose stellen zu können. Natürlich gibt es viele verschiedene Arten von Nagelpilz, doch wir verschonen Sie mit den Fachausdrücken.

Nagelpilz Behandlung

Wie bei den meisten Krankheiten ist es auch beim Nagelpilz die Vorbeugung das Wichtigste. Waschen Sie zum Beispiel Ihre Wäsche (vorallem die Socken) über 60 Grad, damit die gefährlichen Keime und Bakterien vernichtet werden. Ihre Schuhe sollten Sie auch öfters zum Auslüften nach draussen stellen oder sie regelmäßig desinfizieren, damit diese auch frei von Keimen bleiben. Meiden Sie zudem noch öffentliche Duschen und schauen Sie, dass Ihre Zehenzwischenräume nach dem Duschen imme schön trocken sind, damit sich dort keine Bakterien wohl fühlen.

Ist allerdings schon ein Symptom zu erkennen, sollten Sie natürlich etwas dagegen unternehmen. Der erste Schritt sollte eine gründliche Reinigung des gesamten Fußes sein. Die Onychomykose, wie die Mediziner den Nagelpilz nennen, kann leider nicht vom einen auf den anderen Tag verschwinden. Im Grunde ist der Nagel erst dann vollständig geheilt, wenn er vollständig nachgewachsen ist. Das heißt, die Infektion muss zuerst geheilt werden und anschließend ist es notwendig, dass ein gesunder Nagel nachwächst. Genau dies macht die Behandlung von Nagelpilz so langwierig.

Wenn ein Betroffener sicher ist, dass er tatsächlich an einer Pilzinfektion erkrankt ist, sollte er trotz den Gegenmitteln, die in jeder gut sortierten Apotheke zu kaufen sind, einen Arzt aufsuchen. Dieser muss dann beschließen, wie weit der Nagelpilz bereits fortgeschritten ist und wird Sie über weitere Maßnahmen in Kenntniss setzen.

Mittel gegen Nagelpilz

Somit sind die besten Mittel, die der Arzt Ihnen empfiehlt. Wer allerdings auf alte Hausmittel schwört und interessiert ist, was seit vielen Jahren gegen Onychomykose hilft, kann dies unter Hausmittel gegen Nagelpilz finden. Damit können Sie Ihren Nagelpilz richtig und effektiv bekämpfen. Machen Sie sich aber bewusst, dass diese Informationen auf unserer Seite keinen Arztbesuch ersetzen kann und Sie die Hausmittel gegen Nagelpilz unter eigener Verantwortung verwenden.

Was für ein Medikament sollte ich gegen den Pilz verwenden ?

Ist der Nagelpilz ansteckend ? Wie gefährlich ist er ?

Wo finde ich Bilder des Nagelpilzes ?

Nun gibt es natürlich zahlreiche Medikamente auf dem Markt die wahre Wunder versprechen, aber diese oftmals nicht im Geringsten erfüllen. Trotzdem gibt es einige wenige Mittel, die wirklich helfen und die sich über längere Zeit bewährt haben. Da ist zum einen der Nagellack Loceryl zu nennen, bei dem der Wirkstoff mit einem Pinsel direkt auf den Nagel aufgetragen werden kann. Diesen ist aber nur für das Anfangsstadium dieser Erkrankung verwendet werden. Das heißt, ist der Nagel schon stark verfärbt und wenn der Pilz schon angefangen hat, den Nagel zu zersetzen, dann kann dieser Nagellack nicht mehr viel bewirken. 

Zusätzlich können Tabletten eingenommen werden, die den Befall der Pilzfunktion mit Hilfe ihres Wirkstoffes bekämpfen. Allerdings sind diese mit Vorsicht zu genießen, da es bei möglichen Leberkrankheiten zu Schwierigkeiten kommen kann. Deshalb sollten sie in jedem Fall ihren Arzt besuchen und sich mit ihm über die weiteren Schritte unterhalten.

{ 2 comments… read them below or add one }

Leave a Comment